Zum Hauptinhalt springen
  • Fragezeichen.png
Was ist los am Neusiedler See - FAQs

Was ist los am Neusiedler See

Aktuelles

  • Warum hat der Neusiedler See wenig Wasser?
    • Als Steppensee ist der Neusiedler See ein typischer Flachwassersee. Niedrige Niederschlagsmengen und das Verdunstungspotential bei heißem Wetter führen bei entsprechenden Bedingungen zu einem niedrigen Wasserstand.
    • Da der See zu 80% aus Regenwasser gespeist wird, sind die Niederschlagsmengen des vorangegangenen Winters und Frühlings besonders wichtig. Jedoch waren diese im Jahr 2021/22 im langjährigen Vergleich sehr gering. Es ist durchaus möglich, dass auf ein solches Trockenjahr wieder ein regenreiches Jahr folgt.
  • Kann man am Neusiedler See überhaupt noch Segeln, Windsurfen & Kiten?

    Laut aktuellem Stand ist Windsurfen, Kiten und Segeln am Neusiedler See möglich. Wir empfehlen euch, vor Ort mit einer Surf- oder Segelschule Kontakt aufzunehmen. Dort ist zum einen das Erlernen dieser Sportarten auch beim derzeit niedrigen Wasserstand möglich und ihr erhaltet außerdem wichtige Hinweise und Tipps über die Wassersportmöglichkeiten am Neusiedler See.

    Informationen zu Wetterverhältnissen und Sturmwarnungen findet ihr auf der Website bzw. in der App der Landessicherheitszentrale.

  • Fahren die Radfähren eigentlich noch am Neusiedler See?

    Die Radfähren sind mit Ausnahme der Strecken von/nach Breitenbrunn und Neusiedl am See nach wie vor am Neusiedler See unterwegs. Aufgrund schwankender Windverhältnisse und dem niedrigeren Wasserstand kann es zeitweilig zu Einschränkungen kommen. Besonders betroffen hiervon ist die Strecke Podersdorf-Rust bzw. retour, am unproblematischsten ist die Situation auf der Strecke Illmitz-Mörbisch bzw. retour. Den aktuellen Fährenplan findet ihr hier

  • Warum gräbt man am Neusiedler See nicht einfach schnell einen Zulauf, um Wasser nachzufüllen?

    Der See ist ein eigenständiges und sehr empfindliches Ökosystem. Ein neu zu errichtender Zulauf wird somit äußerst streng und kritisch auf Verträglichkeit und zukünftige Auswirkungen überprüft.

  • Warum werden Schlamm und Schilf im Rahmen des Seemanagements aus dem Neusiedler See entfernt?

    Der Schlamm wird aus den Bucht- und Hafenbereichen sowie den Bootsliegeplätzen entfernt, um auch bei einem niedrigem Wasserstand die Aus- und Zufahrt für die Segel- und Elektroboote sowie die Ausflugsfähren zu ermöglichen.

    Das Schilf braucht eine Bewirtschaftung, um einerseits die Ausbreitung des Schilfes zur offenen Wasserfläche hin einzuschränken und andererseits Altschilfbereiche wieder zu aktivieren. Das Schilf wird zukünftig großflächig geschnitten, um einer weiteren Verlandung des Sees entgegen zu wirken.

  • Wann wird der See trocken sein?

    Das kann aktuell niemand beantworten, außer er oder sie kann in die Zukunft schauen ;)

    Fakt ist: Lasst euch den See auch trotz negativer Schlagzeilen nicht vermiesen. Genießt den schönsten Sonnuntergang beim besten Glas Wein und lasst den Anblick einfach auf euch wirken. Magische Augenblicke warten auf euch.

  • Ich habe gehört, dass Steppenseen immer wieder austrocknen. Stimmt das?

    Ein Steppensee kommt ohne größeren Zulauf aus und wird zum größten Teil aus Regenwasser gespeist. Gibt es für längere Zeit weniger Niederschlag und heiße Temperaturen, wirkt sich das auf den Steppensee aus und es kann sein, dass er weniger Wasser führt. Durch die relativ schnelle Veränderung des Klimas und immer längeren Hitze und Trockenperioden, wird dieser Prozess beschleunigt.

    Eine vollkommene Austrocknung des Sees hätte fatale Auswirkungen auf die Tier- und Pflanzenwelt, die nicht so schnell auf solch drastische Veränderungen reagieren kann. Auch für den Tourismus als Lebensgrundlage zahlreicher Menschen in der Region würde das eine riesige Herausforderung bedeuten.

    Deshalb befürworten wir als Tourismusverband Nordburgenland alle nachhaltigen Maßnahmen, die einem Austrocknen des Neusiedler Sees entgegenwirken und so dazu beitragen, das einzigartige Ökosystem als Lebens- und Erholungsraum für Einheimische und Gäste langfristig zu erhalten.

  • Muss ich meinen Urlaub am Neusiedler See wegen zu wenig Wasser absagen?

    Nein! Rund um den See gibt es viel zu entdecken. Feinste Kulinarik, beste Weine, kilometerlange Radwege, … Überzeugt euch selbst davon!

  • Wir wollen am Wochenende zum Baden kommen. Geht das überhaupt?

    Klar, das Baden im See ist möglich. Außerdem gibt es in vielen Orten rund um den See auch eine Fülle an Freibädern, die zusätzlichen Wasserspaß bieten.

    Weitere Infos

  • Warum ist Sommerurlaub am Neusiedler See trotz relativ niedrigem Wasserstand attraktiv?

    Ganz einfach: Der perfekte Urlaub besteht nie nur aus einer Einzelaktivität, sondern aus vielen kleinen Erlebnissen. Und von diesen gibt es bei uns ganz schön viele! Den einzigartigen Nationalpark und mit ihm eine riesige Artenvielfalt der Pflanzen- und Vogelwelt erkunden – zu Fuß oder mit dem Rad, g’schmackige Heurigenspezialitäten in gemütlichen Gastgärten genießen oder mit einem erfrischenden Sundowner einen der schönsten Sonnenuntergänge betrachten.

    Klickt euch doch einfach durch unsere Website und holt euch Inspiration für euren nächsten Urlaub bei uns in der Region Neusiedler See.

Vielfalt in der Region

  • Was kann man am Neusiedler See außer Wassersport noch so machen?

    Wo sollen wir hier anfangen? Wie wäre es mit: Radfahren auf einer der zahlreichen beschilderten Radrouten, den hervorragenden burgenländischen Wein genießen, Heurigen besuchen, Kulturveranstaltungen erleben, an spannenden Nationalpark-Exkursionen teilnehmen, Shopping in Parndorf, Familienattraktionen besuchen, eines der zahlreichen Top-Museen in der Region erkunden…

  • Warum ist der Neusiedler See so ein beliebtes Reiseziel?

    Die Vielfalt macht‘s! Kaum eine Region bietet so viele verschiedene Aktivitäten wie die Gegend rund um den Neusiedler See. Wassersport oder Radsport, 4* Hotel oder gemütliche Pension, eine für Mitteleuropa ganz außergewöhnliche Landschaft mit einzigartiger Tier- und Pflanzenwelt und dazu bester Wein und Kulinarik. Hier findet bestimmt jeder das Richtige.

  • Warum ist es am Neusiedler See oft sonniger als in anderen Regionen Österreichs?

    „Weil der Wettergott uns einfach lieber hat als die anderen“ ;-)

    Spaß beiseite: Der Neusiedler See liegt ganz im Osten Österreichs und hier ist der Einfluss der kühleren und feuchteren Strömungen vom Atlantik deutlich abgeschwächt. Es herrscht pannonisches, also leicht kontinental geprägtes Klima vor. Das macht die Region um den See zur wärmsten und sonnenreichsten in ganz Österreich. Nirgendwo sonst im Land werden so viele Sommertage mit Tageshöchsttemperaturen von über 25° C gemessen, wie am Neusiedler See.

  • Was heißt pannonisches Klima und warum ist das gut für die Region Neusiedler See?

    Das typische Pannonische Klima ist relativ warm, trocken und gemäßigt. Die Sommermonate sind mild und regenarm wogegen die Wintermonate sehr kalt sein können. Aufgrund des milden Frühlings erwacht die Vegetation bei uns bereits zum Leben, wenn im Westen Österreichs noch Schnee liegt. Außerdem bietet der meist sehr milde und sonnige Herbst noch perfekte Bedingungen für Aktivitäten wie Naturerkundungen, Radfahren und Wandern an.

  • Was bedeutet der Status UNESCO Weltkulturerbe für die Region Neusiedler See?

    Mit der Aufnahme in das UNESCO –Welterbe ist die Landschaft des Neusiedler Sees mit ihren Ortschaften, Kulturgütern und Naturwerten als Kulturlandschaft „von außergewöhnlichem und universellem Wert“. Diese Aufnahme ist sowohl Auszeichnung als auch Verpflichtung zugleich. Durch ein entsprechendes Management und nationale Schutzmaßnahmen muss die Stätte auch für kommende Generationen erhalten bleiben.