Neusiedler See Radweg


Der Neusiedler See Radweg ist besonders für Familien und Genussradler geeignet. Rund um den See warten zahlreiche kulinarische und vinophile Genusspunkte darauf von Ihnen entdeckt zu werden. Die geringen Steigungen entlang des Weges und die Fährverbdingungen zwischem dem Ost- und Westufer  machen die Radtour zu einem gemütlichen Ausflug durch die Natur.


  • 121,5 km, davon 38 km auf ungarischer Seite
  • die österreichische Seite ist für Familien besonders geeignet
  • minimale Steigungen zwischen Mörbisch und Oggau, aber starke Steigungen auf ungarischer Seite zwischen Balf & Fertörákos

 




„Entspann di“ am Neusiedler See Radweg


Unsere Gäste lieben ihn und der ADFC hat ihn mit 5 Sternen ausgezeichnet. Den beliebtesten Radweg der Region: den NEUSIEDLER SEE RADWEG. Einmal umrundet haben Sie 121.5 km hinter sich. Auf romantischen Wegen entlang des Schilfgürtels mit einem traumhaften Ausblick zum See und idyllischen Wegen zwischen Weingärten, Feuchtwiesen und Salzlacken fahren Sie in eine andere Welt. Dies bedeutet nicht nur Entspannung für Geist und Seele sondern auch die „Neuerweckung“ all Ihrer Sinne! Egal ob Ihre Kinder vorausdüsen und Sie hinterdrein radeln, ob Sie in einer fröhlichen Fahrradpartie einen lustigen Ausflug machen oder ob Sie als Mountainbiker eine windige „Herausforderung“ suchen – der Neusiedler See Radweg wird allen Ansprüchen gerecht. Mit Ihren Kindern, aber auch in der lustigen Freundesrunde können Sie Ihre Tour mit einer Schifffahrt von Illmitz nach Mörbisch am See abkürzen. Vergessen Sie nicht, immer wieder Pausen einzulegen - nicht nur der Erholung wegen! Ob Sie nun zur Stärkung in einer der zahlreichen Buschenschenken einkehren oder auf Ihrer Fahrt das vielfältige Kulturangebot "einsammeln" – der Genuss kommt auf dieser Strecke sicher nicht zu knapp. Immer einen Abstecher wert ist der See, denn jedes der vielen Seebäder hat seinen eigenen Reiz! Immer im Gepäck haben Sie die pannonische Sonne, die nachweislich 2.000 Stunden und 300 Tage pro Jahr vom Himmel lacht. Also nichts wie ab zum Neusiedler See und rauf aufs Rad, denn hier können Sie bereits ab März radeln, radeln, radeln,…


 


Wo starten Sie am besten?


Unser Tipp für den Start der Tour ist Neusiedl am See. Hier befindet sich der Hauptbahnhof wo die Züge aus Wien und Bratislava ankommen und der Einstieg in den Neusiedler See Radweg ist nur wenige hundert Meter entfernt. Sie können jedoch auch in jedem anderen Ort entlang der Strecke starten, da es sich um eine Rundtour handelt! Achten Sie aber auf jeden Fall auf die Windverhältnisse, denn selbst gegen ein laues Lüftchen zu radeln kann mit der Zeit anstrengend werden. Ob Sie also im oder gegen den Uhrzeigersinn radeln, entscheiden Sie am besten nach aktueller Windrichtung.


 


Wie lange sollten Sie für die Tour rund um den Neusiedler See einplanen?


Trainierte packen die Tour an einem Tag. Familien hingegen verkürzen bzw. "belohnen" ihre Tour gern mit einer Schifffahrt zwischen Illmitz und Mörbisch am See. Wenn das Naturschauspiel, die kulturellen Highlights und der Genuss jedoch nicht zu kurz kommen sollen, planen Sie zwei bis drei gemütliche Tagesetappen ein!


 


Wie ist die Wegbeschaffenheit?


Der Neusiedler See Radweg ist größtenteils schön asphaltiert. Nur eine kurze Strecke zwischen Weiden am See und Podersdorf am See ist in der Bewahrungszone Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel geschottert. Die Wege sind also sowohl für Tourenräder als auch für Mountainbikes geeignet. Und mit dem Rennrad kommen Sie ebenfalls recht gut zurecht, denn die Schotterpassagen sind kurz, und der Splitt ist fein.


 


Wie sieht der Neusiedler See Radweg auf ungarischer Seite aus?


Man merkt nur feine Unterschiede zum österreichischen Teil des Radweges. Etwa, was die Beschilderung anbelangt: Die zuvor grünen Schilder sind jetzt blau, doch die Informationen sind weiterhin übersichtlich und vollständig. Der Radweg in Ungarn ist teils neu asphaltiert und das Stück zwischen Balf und Fertörákos verläuft auf einer komplett neuen Strecke durch die Weinberge mit fantastischem Blick über den Schilfgürtel bis zum Neusiedler See. Einziger Nachteil: einige Stücke sind leider sehr steil (für burgenländische Verhältnisse) und vor allem im Sommer dementsprechend anstrengend.


 


Unser Radpackage „Für Sportlich & Genussvoll Aktive“


  • 4 Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück
  • Radkarte und 1 Flasche Wein am Zimmer
  • Abendjause bei einem Heurigen (exkl. Getränke)
  • Weinverkostung regionaler Weine in einer Vinothek
  • Neusiedler See Card für die Dauer des Aufenthaltes

Gültig von 1. April bis 10. Oktober 2017


Preis pro Person im DZ ab € 185,00 ab 3 Sonnen


 



Tourdaten

  • Strecke: 121.5 km
  • Dauer: 10 h
  • Aufstieg: 621 m
  • Abstieg: 620 m
  • Schwierigkeit: 2
  • Kondition: 4
  • Technik: 1
  • Höhenlage: 111 - 174 m

Alle Informationen finden Sie unter:

Online Routenplaner



Start:
Neusiedl am See


Orte entlang der Strecke


Apetlon

Weiden am See

Winden am See

Illmitz

Schützen am Gebirge

Purbach am Neusiedler See

Donnerskirchen

Breitenbrunn am Neusiedler See

Oggau am Neusiedler See

Mörbisch am See

Rust

Podersdorf am See

Neusiedl am See

Jois

Gols

Bilder

Aktivitäten


Nach oben