Festival Radweg | Variante Rust - St. Margarethen - Trausdorf - Oslip - Oggau - Rust

Der Festivalradweg am Westufer des Neusiedler Sees verbindet einige der schönsten Orte des Burgenlandes und kombiniert Kulturhighlights mit ansprechenden Wein- und Kulinarikerlebnissen. Am Wegesrand begegnen Sie der malerischen Altstadt von Rust mit ihren barocken Bürgerhäusern, können in den Festspielstätten Mörbisch am See und St. Margarethen einen Blick hinter die Kulissen werfen und in der Haydn-Metropole Eisenstadt das prächtige Schloss Esterházy bewundern. Gourmetfreuden locken im Taubenkobel in Schützen, in der Weinakademie Rust und in der Schlossvinothek Eisenstadt. Stille Kulturgenießer werden wohl an Alternativem ihre Freude haben – etwa am Programm der Cselley Mühle Oslip oder am „Platz der Freiheit“, der einst europäische Geschichte schrieb.

Diese Variante des Festivalradwegs stellt eine kleine Teilrunde des Festivalradwegs dar.

Die Teilrunde/Variante verläuft von Rust nach St. Margarethen (Steinbruch St. Margarethen) und nach Trausdorf. Über Oslip und Oggau (ab hier B10) geht es zurück nach Rust.


 


Weitere Varianten sind:


Teilrunde/Variante 1: Donnerskirchen - Oggau - Oslip - Schützen - Donnerskirchen


Teilrunde/Variante 3: Mörbisch - St. Margarethen - Rust - Mörbisch


Teilrunde/Variante 4: Eisenstadt - Schützen - Oslip - Trausdorf – Eisenstadt



Tourdaten

  • Strecke: 19.5 km
  • Dauer: 2 h
  • Aufstieg: 150 m
  • Abstieg: 150 m
  • Schwierigkeit: 1
  • Kondition: 2
  • Technik: 2
  • Höhenlage: 117 - 187 m

Alle Informationen finden Sie unter:

Online Routenplaner



Start:
Rust bzw. in allen Orten entlang der Route


Orte entlang der Strecke


Rust

St. Margarethen

Oggau am Neusiedler See

Trausdorf an der Wulka

Bilder

Aktivitäten


Nach oben