Steinbruch St. Margarethen


Der Steinbruch St. Margarethen ist einer der größten und ältesten Steinbrüche Europas. Bereits in der Antike wurde der besonders bautaugliche St. Margarethener Kalksandstein genutzt, der auch heute noch vor Ort abgebaut wird und dessen geologische Grundsubstanz einem urzeitlichen Binnenmeer zu verdanken ist. Der Steinbruch in St. Margarethen ist seit 2001 UNESCO-Weltkulturerbe und verfügt über eine natürliche Architektur und Dimension, von der eine unglaubliche Ausstrahlung ausgeht. Die Felsenarena wird im Sommer 2017 zur Kulisse für Giuseppe Verdis Meisterwerk „Rigoletto“.

Rollstuhlgerecht.

Information:

Steinbruch St. Margarethen
7062 St. Margarethen
Tel.: +43(0)2682/63004-7600

Eintrittskarten für die Oper im Steinbruch
T: +43(0)2682/65065 oder www.operimsteinbruch.at

Öffnungszeiten:

1. Mai – 31. Oktober

Leistung der Neusiedler See Card:

Kostenlose Teilnahme an Führungen im Steinbruch St. Margarethen

1. – 31. Mai:
FR-SO sowie Feiertag um 10.30 und 15.30 Uhr freie Führungen

1. Juni – 31. August:
täglich um 10.30 Uhr freie Führung

1. September – 29. Oktober:
FR-SO sowie Feiertag um 10.30 und 15.30 Uhr freie Führungen

Besichtigung des Steinbruchs nur im Rahmen einer Führung möglich.

(Preis ohne Card: Erwachsene € 5,50)

Hinweise, Tipps und Höhepunkte:

Für Reisegruppen ab 20 Personen können individuelle Führungen auch mit entsprechendem Rahmenprogramm wie Opernbesuch, Catering, Weinverkostung etc. organisiert werden.

Anreise:

Öffentlich:
Von Neusiedl am See bis Eisenstadt: Buslinie 280 oder Bahnlinie 730
Von Eisenstadt bis St. Margarethen: Buslinie 285

Privat:
Ca. 1 km nach St. Margarethen und ca. 3 km vor Rust, direkt an der B52, Ruster Bundesstraße



Aktivitäten


Nach oben