Bunkermuseum Ungerberg 3 Bruckneudorf


Die Bunkeranlage Ungerberg 3 wurde 1959/60 als eine der ersten Anlagen eines breiten Sperrriegels errichtet. Diese Befestigungslinie, auch Schleinzerwall genannt, galt während des Kalten Krieges als Bollwerk und erste Verteidigungslinie bei Angriffen aus dem Osten. Etwa 50 Mann Besatzung waren hier unter anderem mit Centurion Panzertürmen, einer Feldhaubitze, einer MG-Kuppel und einer Beobachterkuppel ausgestattet. Das einzigartige Relikt des Kalten Krieges wird vom Heeresgeschichtlichen Museum in Originalausstattung bewahrt und ist der Nachwelt als Mahnmal zugänglich.

Hunde erlaubt.

Information:

Bunkermuseum „UNGERBERG 3“
B10 zwischen Bruckneudorf und Parndorf
2460 Bruckneudorf
T: +43 664 88763886
E-Mail: josef.hatos@bmlv.gv.at
www.hgm.atwww.hgm.at

Öffnungszeiten:

1.3.-30.6.2020 & 1.9.2020-28.2.2021
Jeden DO um 10 Uhr und jeden letzten SA des Monats um 10 und 14 Uhr finden Führungen statt.

Leistung der Neusiedler See Card:

Kostenlose Führung durch die Bunkeranlage.

Durchschnittliche Verweildauer: 2 Stunden
Dauer: Führung 1,5 Stunden
Teilnehmerzahl: Bei Gruppen über 10 Personen bitte tel. Vereinbarung
Treffpunkt: Parkplatz

(Preis ohne Card: € 3,–)

Hinweise, Tipps und Höhepunkte:

Für Kinder ab 10 Jahren!

Anreise:

Privat:
Von Parndorf kommend – ca. 500 m nach der Autobahnabfahrt befindet sich auf der linken Seite eine Kapelle. Bei der Kapelle links abbiegen. Gleich nach dem Bahnübergang befindet sich der Parkplatz, welcher der Treffpunkt für die Besichtigung ist.



Einen Moment bitte, Daten werden geladen ...

Nach oben