Dorfmuseum Mönchhof


Im Dorfmuseum Mönchhof kann man in die rund 30 wiedererrichteten Häuser, Schupfen, Werkstätten eintreten und sich in Erinnerungen an die bis in die 1960er Jahre bestehende Welt von Gestern verlieren. Neben Schaustücken zu wirtschaftlichen Themen wie Acker- und Weinbau gibt es ein idealtypisches Dorf mit Bauernhäusern, Handwerkerzeile (Friseur, Schneider, Schuster, Maurer, Schmied), Bäcker, Greißler, Gasthaus, Fotogeschäft, Schule, Gemeinde- und Postamt und sogar ein Kino zu besichtigen. Weiters gibt es ein Kurzwarengeschäft, Gendarmerieposten, Hutmacher und eine Fassbinderwerkstätte. Die auf einer Anhöhe liegende Kirche sowie ein Pfarrhaus, ein Eiskeller, ein Landmaschinenstadl und ein evangelisches Bethaus sind ebenfalls im Dorfmuseum zu sehen. Grenzbalken mit Zollhaus und einem traditionellen „Zigeunerwagen“ der Roma und Sinti.

Hunde erlaubt.

Information:

Dorfmuseum Mönchhof
Bahngasse 62
7123 Mönchhof
Tel.: +43(0)2173/80642
Fax: DW 4
E-Mail: office@dorfmuseum.at
www.dorfmuseum.at

Öffnungszeiten:

1. April – 31. Oktober:
DI-SO/Feiertag 10.00 – 18.00 Uhr
(gegen Voranmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten)

Juni/Juli/August:
täglich 10.00 – 18.00 Uhr

Führungen ab 15 Personen während der Öffnungszeiten auf Anfrage möglich (Führungspreis € 3,– pro Person)

Leistung der Neusiedler See Card:

1. April - 29. Oktober: Freier Eintritt ins Museum, ausgenommen bei Veranstaltungen

Durchschnittliche Verweildauer: zwischen 1,5 und 3 Stunden

(Preis ohne Card: Erwachsene € 9,–)

Hinweise, Tipps und Höhepunkte:

Schule, Kino, Gasthaus mit „Wurlitzer“, diverse Ausstellungen und Veranstaltungen

15. Juni: „Die Buchgrabler“
30. Juli: Handwerkstag

NEU: Außenstelle Bahnhof Museum!

Anreise:

Öffentlich:
Von Eisenstadt bis Neusiedl am See: Buslinie 280 oder Bahnlinie 730
Von Neusiedl am See bis Mönchhof: Buslinie 292 oder Bahnlinie 731



Aktivitäten


Nach oben