Turmmuseum Breitenbrunn am Neusiedler See


Die Marktgemeinde Breitenbrunn am Neusiedler See führt in ihrem Wappen einen Turm, jenen Wehrturm, der majestätisch das Ortsbild prägt und so schon vor Jahrhunderten zum Wahrzeichen der Marktgemeinde wurde. Seine volkstümliche Bezeichnung „Türkenturm“ erinnert an seine wehrhaftige Funktion in schweren Kriegstagen, als „Pranger“ im Schrifttum des vorigen Jahrhunderts erwähnt, war er Symbol der Marktgerichtsbarkeit und wurde 1969 in Zusammenarbeit der Marktgemeinde Breitenbrunn am Neusiedler See und dem Burgenländischen Landesmuseum als Museum eingerichtet. Das Turmmuseum beherbergt unter anderem das Werk der ältesten Turmuhr des Burgenlandes, den Windener Höhlenbär, alte Werkzeuge und Münzen, Kartenbilder u.v.m.

Information:

Turmmuseum Breitenbrunn am Neusiedler See
Prangerstraße
7091 Breitenbrunn am Neusiedler See
Tel.: +43(0)2683/5562

Öffnungszeiten:

1. Mai – 30. September:
DI-SO 9.30 - 12.00 Uhr & 13.00 – 17.00 Uhr

1. – 31. Oktober:
DI-SO 9.30 – 12.00 Uhr & 13.00 – 16.00 Uhr

Leistung der Neusiedler See Card:

1. Mai - 29. Oktober: Freier Eintritt ins Museum

Durchschnittliche Verweildauer: 30 – 45 Minuten

(Preis ohne Card: Erwachsene € 1,50; Kinder, Bundesheerangehörige, Studenten, Versehrte € 0,80)

Hinweise, Tipps und Höhepunkte:

Führungen gegen Voranmeldung jederzeit möglich.

Anreise:

Öffentlich:
In Breitenbrunn am N. See: Gmoabus
Von Neusiedl am See bis Breitenbrunn am N. See: Buslinie 280 oder Bahnlinie 730
Von Eisenstadt bis Breitenbrunn am N. See: Buslinie 280 oder Bahnlinie 730
Von Podersdorf am See bis Breitenbrunn am N. See: Fähre (siehe Seite 81)



Aktivitäten


Nach oben