Herbstgold 2021


Herbstgold 2021: 3. November 1918

Franz Theodor Csokor: "3. November 1918"

Eine Aufführung mit dem Pygmalion Theater Wien





Wir schreiben den 3. November 1918. In einem Rekonvaleszentenheim in den
Karawanken erholt sich eine Gruppe von Offizieren aus verschiedenen
Teilen des Habsburgerreiches von den Kriegsverletzungen: „Ein Deutscher
aus Kärnten, ein Slowene aus Krain, ein Ungar aus Arad und ein Tscheche
aus Prag wünschen mit dem Herrn Leutnant Vanini aus Trient einen
Blutsturz zu begießen!“ Seit drei Wochen eingeschneit und von der
Außenwelt abgeschnitten, drohen sie das Kriegsende zu versäumen – denn
es ist der Tag des Waffenstillstands zwischen dem in den letzten Zügen
liegenden Österreich-Ungarn und Italien. Doch ein desertierter,
kommunistisch gesinnter Matrose bringt die Nachricht. Und mit dem Wissen
um das Ende der Donaumonarchie zerfällt auch der Zusammenhalt unter den
Kameraden, die Metamorphose wird zur Abwärtsspirale … Franz Theodor
Csokors Schauspiel, 1937 am Burgtheater uraufgeführt und 1965 verfilmt,
ist ein „Requiem auf das alte Österreich“ und war zugleich als Bollwerk
gegen den Nationalsozialismus gedacht. Csokors Idee eines Reiches, das
„aus Menschen gebaut wird und nicht aus Nationen“, fasziniert bis heute.
Bei Herbstgold 2021 präsentiert das renommierte Wiener Pygmalion Theater
eine neue Aufführung dieses Meilensteins des österreichischen
Sprechtheaters und bereichert damit die musikalische Seite des Festivals
um ein theatrales Element.
Tickets:
Ticketbüro pan.event
Esterháyplatz 4, 7000 Eisenstadt
T: +43 2682 65065
tickets@panevent.at
herbstgold.at


20.09.2021 19:30 Uhr

Empiresaal Schloss Esterházy
Esterhazyplatz 4, 7000 Eisenstadt


Herbstgold 2021

Bilder

Einen Moment bitte, Daten werden geladen ...

Nach oben