Auf gut Ungarisch


Herbstgold 2020: Auf gut Ungarisch

Herbstgold 2020: Auf gut Ungarisch








Joseph Haydn: Klaviertrio Nr. 39 G-Dur Hob.XV:25
Ludwig van Beethoven: Klaviertrio Es-Dur op. 70/2


Franz Schubert: Klaviertrio Nr. 1 B-Dur D 898






Mit: 




Sir András Schiff, Klavier

Erich Höbarth, Violine


Christophe Coin, Violoncello




Wenn sich Sir András Schiff, Erich Höbarth und
Christophe Coin im Zeichen der Kammermusik zusammentun, allesamt überaus sensible
Musiker mit dem Wissen um historische Instrumente und Aufführungspraxis, dann
ist Außergewöhnliches zu erwarten – gerade auch, wenn sie dem Ungarischen in
der Musik nachspüren. Hat doch Haydn das Finale seines überaus populären
Klaviertrios Hob. XV:25 mit „Rondo all’Ongarese“ überschrieben und die
Tanzmusik der Puszta in sein Werk geholt. Selbst Beethovens Klaviertrios op. 70
haben Bezug zu Ungarn, da er sie der Gräfin Marie von Erdödy widmete, einer
treuen Verehrerin und Gastgeberin – was die beiden nicht vor einem dramatischen
Zerwürfnis schützte ... Das Besondere der Musik ist geblieben: Über Beethovens
Opus 70/2 schrieb J. F. Reichardt, dass darin „ein so himmlischer kantabeler
Satz (im Dreivierteltakt und in As-Dur) vorkam, wie ich von ihm noch nie gehört
habe, er hebt und schmilzt mir die Seele, sooft ich drank denke.“ Fehlt nur
noch Franz Schubert, und die dreieinige Verbindung des Populären mit dem
Erlesenen ist perfekt.





Tickets:

Ticketbüro pan.event


Esterházyplatz 4, 7000 Eisenstadt


T: +43 2682 65065

tickets@panevent.at

herbstgold.at


17.09.2020 19:30 Uhr

Haydnsaal Schloss Esterházy Eisenstadt
Esterhazyplatz 4, 7000 Eisenstadt


Auf gut Ungarisch

Bilder

Einen Moment bitte, Daten werden geladen ...

Nach oben