Aus Nacht zum Licht Festivaleröffnung

AUS NACHT ZUM LICHT
​NICOLAS ALTSTAEDT
Tschinellen, Triangel und große Trommel sind als Instrumente der osmanischen Janitscharenkapellen zur Zeit der Türkenbelagerungen zunächst gefürchtet, dann bekannt und beliebt geworden. Schon während der Wiener Klassik ein fixes Sujet in Opernhaus und Konzertsaal, setzt sie Joseph Haydn in seiner „Militärsymphonie“ ein, um die Schrecken des Krieges zu verdeutlichen und schließlich den Sieg zu feiern. Piccoloflöte, Posaunen und Kontrafagott waren es hingegen, die Ludwig van Beethoven im Finale seiner Fünften erstmals in einer Symphonie verlangt: Hier gilt es, den Jubel der Revolution mit diesen Instrumenten in einem vielgestaltigen Triumphmarsch desto schallender anzustimmen: „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit!“ Im bewegenden Mittelteil dieses packenden Abends mit der Haydn Philharmonie versenkt sich Nicolas Altstaedt als Solist in Edward Elgars melancholisch wogendes Cellokonzert: Komponiert im Schatten des verheerenden Ersten Weltkriegs, fasst es, wie alle große Musik, Unsagbares in Töne.

Joseph Haydn: Sinfonie G-Dur Hob. I:100 "Millitärsinfonie"
Edward Elgar: Cellokonzert e-Moll op. 85
Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 5 c-Moll op. 67

Tickets unter www.herbstgold.at

05.09.2018 19:30 Uhr

Haydnsaal
Schloss Esterhazy, 7000 Eisenstadt


Bilder

Aktivitäten


Nach oben