Siegessymphonie

Arabella Steinbacher, Violine
Alexander Vedernikov, Dirigent
ORF Radio-Symphonieorchester Wien

Ludwig van Beethoven: Ouvertüre zu „Egmont“ op. 84
Erich Wolfgang Korngold: Violinkonzert D-Dur op. 35
Sergej Prokofjew: Suite aus „Krieg und Frieden“
Ludwig van Beethoven: Wellingtons Sieg oder die Schlacht bei Vittoria op. 91

In der Schlachtensymphonie „Wellingtons Sieg“ schildert Beethoven das Kampfgetümmel und den Triumph des britischen Heeres unter Feldmarschall Arthur Wellesley, dem späteren Herzog von Wellington, über Napoleons Streitmacht 1813 bei Vitoria-Gasteiz im Baskenland, wodurch die französische Herrschaft in Spanien beendet war. Mit der Musik zu Goethes „Egmont“ stellte sich Beethoven freilich gegen die Spanier und für die Niederländer, die um ihre Freiheit von den Unterdrückern kämpften ... Napoleon persönlich tritt dagegen als eine der zentralen Rollen in Sergej Prokofjews großer, in dreizehn Szenen verfasster Opernversion von Leo Tolstois epochalem Roman „Krieg und Frieden“ auf: Nach Hitlers Überfall auf die Sowjetunion nahm für Prokofjew der alte Plan Gestalt an, seinen Lieblingsroman auf die Opernbühne zu bringen. Zur gleichen Zeit, also während des Zweiten Weltkriegs, entstand auch das Violinkonzert von Erich Wolfgang Korngold, der sich vor den Nazis in die USA hatte retten können und in Hollywood als Filmmusik arbeitete.

07.09.2018 19:30 Uhr

Schloss Esterhazy
Schloss Esterhazy, 7000 Eisenstadt


Bilder

Aktivitäten


Nach oben