Kulturwanderweg

Die in geschlossener Verbauung im Ortskern (Hauptstraße) stehenden Streck- und Hakenhöfe sind zum Teil in ihrem Ursprung erhalten geblieben, wie Giebel- und Walmgiebelhäuser mit Erker, Lauben und Ausschaufenster ("Spion") erkennen lassen.


Sehenswert sind Fassaden im Jugendstildekor (Rusterstraße) und die noch gut erhaltenen Scheunenreihen.

Die kulturellen Schätze unserer Gemeinde sind, die Pfarrkirche zur Hl. Dreifaltigkeit, die Kreuzkappelle, die Rosaliakapelle, verschiedene Bildstöcke (wie z.B. Mariensäule, Dreifaltigkeitssäule) und Wegkreuze im Ort und im Weinbaugebiet. Der „Hölzelstein“ (ein etwa 60 Meter langes Kalksandsteinriff) ist weithin als markanter Punkt zu sehen.

Länge: 4,7 km


Bilder

Aktivitäten


Nach oben