Weinbau Köllerhaus

Seit 1895 sind die Weingärten im Besitz der Familie Köller. (1741 Grundstein KÖLLERHAUS) 1995 übernahm Ronald E. und Hans-Joachim den Betrieb von den Eltern und führen ihn in bewährter Form weiter. Derzeit werden 5,5 Hektar bewirtschaftet.

Im Vordergrund steht die richtige Auswahl der Lagen (Tatschler, Ganassler, Sätzen, Langenrain im Gemeindegebiet Großhöflein) und die sorgfältige Pflege der Kulturen (exakter Rebschnitt, gezielte Laubarbeit, Mengenbeschränkung).

Gesunde Trauben, schonender Pressgang, ausschließliche Seihmostverwendung für Qualitätsweine und behutsame Gärführung garantieren fruchtige, trockene Weißweine mit angenehmer Säure.

Die Rotweine werden im offenen Eichenbottich vergoren. Biologischer Säureabbau und viel Zeit führen zu samtig milden Weinen mit harmonischem Tanningehalt und dichter Sortencharakteristik.


Bilder

Aktivitäten


Nach oben