Weingut Storchenhof

Sehr eindrucksvoll wie alle anderen denkmalgeschützten Häuser in Rust ist der Storchenhof.

Seit Generationen wird hier Weinbaukultur betrieben.

Die Grundsubstanz des Weinguts stammt aus dem 16. Jahrhundert, die Besitzverhältnisse sind bis 1626 nachzuweisen.

Im Ertrag stehen ca. 15 ha Weingärten, wovon alljährlich rund ein ha Rebfläche verjüngt wird, um die Sortenpalette immer attraktiv halten zu können.

Ausgepflanzt sind rund zwei Drittel Weißweinsorten und ein Drittel Rotweinsorten in den besten Ruster Lagen. Mit der intensiven und naturnahen Bewirtschaftung der Rebflächen ist man dem Erfolg in Form von gehaltvollen, aussagekräftigen Weinen im Weingarten immer ein Stück näher. Wissen um traditionelle Methoden ist ebenso entscheidend wie der gekonnte Einsatz der modernen Kellertechnik. Wir versuchen jeder Traubensorte, die aus unserem Weingarten eintrifft, die idealen Bedingungen zu geben. Das braucht Raum und fein gesteuerte Anlagen. Die eigene Presse bietet eine Vielfalt an schonenden Methoden und ermöglicht eine individuelle Abstimmung auf jede Sorte. Welche der Methoden zum Einsatz kommt, entscheidet Manfred Widder mit viel Gespür beim Eintreffen der Trauben.


Bilder

Aktivitäten


Nach oben