Gloriette

Der Marientempel, nach dem Taufnamen der Fürstin Maria Hermenegild Esterházy, geborene Liechtenstein, wurde nach Plänen des Architekten und Malers Charles de Moreau 1804 begonnen und ein Jahr später fertig gestellt. Den Namen "Gloriette" hatte der Tempel bereits in seiner Bauzeit bekommen und bis heute behalten.


Der Brand von 1995 verursachte schwere Schäden an der Gloriette.

1999 wurde mit der Renovierung und Revitalisierung der Gloriette begonnen und 2004 mit einer Neueröffnung abgeschlossen


Die Gloriette bietet Ihnen DAS einzigartige Ambiente für Ihre Standesamtliche Trauung, Hochzeitsfeier, Geburtstagsfeier und sonstige Anlässe. Kombiniert mit Top Service, ausgezeichnetem Essen und dazu die beste Aussicht über die Landeshauptstadt Eisenstadt wird jeder Besuch auf der Gloriette ein Highlight für sich!


Bilder

Aktivitäten


Nach oben