Pannonisches Mangalitzaschwein

In der pannonischen Tiefebene, welche sich vom Plattensee in Ungarn bis zum Neusiedler See ausstreckt, hat sich wieder das Magalitzaschwein angesiedelt. Das Fleisch ist etwas dunkler und vorzüglich im Geschmack. Der Fettanteil ist sehr hoch und der Geschmack des Fettes ist laut Aussagen von Haubenköchen hervorragend. Die Qualität des "Pannonischen Mangalitzaschweines" liegt in der speziellen Haltung und Futterzusammensetzung. Im Burgenland werden Kübelspeck, Bauch- und Karreespeck, verschiedene Rohwürste sowie Schmalz, Leberpasteten, Leber und Blutwürste hergestellt.


Bilder

Aktivitäten


Nach oben