Wehrmauer mit drei Türkentoren


Wehrmauer mit drei Türkentoren

1630 erhielten die Bewohner des Marktes von Nikolaus Esterházy das Recht, ihre Siedlung mit einer starken Wehrmauer zu umgeben, die sich mitsamt den drei Toren - dem Türkentor im Westen, dem Brucker Tor im Nordosten und dem Ruster Tor im Süden - weitgehend erhalten hat. Die schießschartenbewehrte Mauer, die heute den Stadtkern umgibt, gilt als die besterhaltene Stadtummauerung des Burgenlandes.


Wehrmauer mit drei Türkentoren

Bilder

Einen Moment bitte, Daten werden geladen ...

Nach oben