Landesmuseum Burgenland

Das Landesmuseum Burgenland zeigt zahlreiche „Schätze“ burgenländischer Geschichte, Kultur und Identität. Der inhaltliche Bogen umfasst die Naturkunde des Burgenlandes (Geologie/Paläontologie, Biologie) ebenso wie das Wirken des Menschen (Archäologie, Geschichte des Landes, Musikgeschichte, Bildende Kunst und Volkskunde) und bietet einen informativen Gesamtüberblick über die Entwicklung des Burgenlandes und des umgebenden pannonischen Raumes von den Anfängen bis in die heutige Zeit. Das Landesmuseum erzählt auf drei Etagen 10.000 Jahre Menschheitsgeschichte.


Die Sonderausstellungen haben den Fokus auf der landeskundlichen Forschung. Schwerpunktmäßig werden interessante Themen aus den Sammlungsbereichen des Landesmuseums aufgegriffen, ein besonderes Augenmerk gilt auch der Aufarbeitung der Zeitgeschichte und den Besonderheiten des Landes.


Sonderausstellungen 2017

24. Februar - 12. November 2017

Ein Christenherz auf Rosen geht...

500 Jahre Reformation im Burgenland


28. April – 12. November 2017

Eduard Sauerzopf

Ein Leben für die Kunst


Neusiedler See Card Leistung


17. März - 29. Oktober: Freier Eintritt ins Museum

 

(Preis ohne Card: € 6,–)


Detail-Leistungsbeschreibung



Bilder

Aktivitäten


Nach oben