Eisläufer, Eissegler, Eissurfer und viel Sonnenschein


Eissurfer tanzen mit hohen Geschwindigkeiten im leichten Wind, Eissegler rauschen entlang des Ufers, Eisläufer drehen fleißig ihre Runden und Kinder spielen im sanften Licht Eishockey oder lernen an der Hand von Erwachsenen Kringel auf das Eis zu zaubern. Aber auch Rodler und Radfahrer mit Spikes wagen sich auf das Eis! Ja, es gibt sie immer wieder, diese perfekten Wintertage am Neusiedler See. Mit strahlend blauem Himmel, Temperaturen um die minus 5 Grad, Sonnenschein und eben ein riesiger, zugefrorener See. Schon nach wenigen Tagen mit frostigen Minusgraden verwandelt sich nämlich der Neusiedler See zur größten Eisspielfläche Mitteleuropas. Aber Obacht: Der See birgt auch Gefahren. Hält man sich aber an die Warnhinweise und an die Auskünfte der örtlichen Tourismusbüros, sollte einem schönen Tag am Eis nichts im Wege stehen.

Der Winter am Neusiedler See hat auch an Land viel Abwechslung zu bieten: Gut eingepackt und mit gutem Schuhwerk ausgestattet, steht etwa einer Nordic Walking Tour nichts im Wege. Wer es etwas gemütlicher mag, kann einen Spaziergang auf einem der vielen Wanderwege machen. Beeindruckende Aussichten und romantische Einsichten, überraschende Natur-Beobachtungen und jede Menge Entspannung ist ganz im Osten Österreichs zu dieser Jahreszeit garantiert. Am Neusiedler See schneit es naturgemäß nicht viel. Sollte es dann doch soweit sein, eignen sich die romantischen Wege etwa entlang der Weingärten oder des Sees optimal für ein Langlauf-Erlebnis.



Aktivitäten


Nach oben