Artenreicher Welterbe Naturpark am Leithagebirge


Schmalanger und Scheunenreihe, Wehrkirche und Streckhof, Kellergasse und Storchennest: Im Herzen des erweiterten Europas, direkt am Übergang zwischen der pannonischen Tiefebene und den Ausläufern der Alpen liegt am Ufer des westlichsten europäischen Steppensees der Welterbe-Naturpark Neusiedler See-Leithagebirge mit den fünf Orten Breitenbrunn am Neusiedler See, Donnerskirchen, Jois, Purbach am Neusiedler See und Winden am See. Die Ortskerne atmen allesamt Geschichte und sind voll pulsierendem Leben. Die ausgewogene Mischung aus den Natur- und Landschaftsschutzgebieten, die kleinstrukturierte gepflegte Kulturlandschaft, die historische Bausubstanz in den Orten und die tausende Jahre zurückreichenden Einflüsse vieler Volksstämme machen diesen Naturpark so einzigartig.

Besucherprogramm

Um die artenreiche Fauna und Flora im Naturpark kennenzulernen, wird ein breit gefächertes, ganzjähriges Besichtigungsprogramm zusammengestellt. Neben den geführten Wanderungen, Seminaren und Kursen werden auch Fachexkursionen und Expertentage, sowie Bootsexkursionen zur Einmündung der Wulka in den Neusiedler See angeboten. Sehr speziell auch die Kanutouren entlang des Schilfgürtels im Neusiedler See und die Kräuterwanderungen mit der Kräuterhexe auf der Purbacher Heide.