UNESCO Welterbe Region-Neusiedler See


Mit der Aufnahme in die UNESCO-Welterbeliste im Dezember 2001 ist die Landschaft des Neusiedler Sees (ungarisch: Fertőtó) mit ihren Ortschaften, Kulturgütern und Naturwerten als Kulturlandschaft „von außergewöhnlichem und universellem Wert“ ausgezeichnet worden. Bereits die Nominierung zum Welterbe ist von Ungarn und dem Burgenland gemeinsam vorgenommen worden, so dass das Welterbe Fertő-Neusiedler See eine der wenigen grenzüberschreitenden Welterbestätten darstellt. Das Verhältnis der beiden Nachbarn wurde dadurch noch einmal gestärkt.

 

Der See, die Landschaft, die Ortschaften - eine Einheit

Der Neusiedler See und die umgebende Landschaft sind eine natürliche geographische Einheit. Diese einzigartige Landschaft zwischen den Alpen und der Ungarischen Tiefebene bildete sich über Jahrtausende im Wechselspiel zwischen Natur und Kultur. In der Seelandschaft bilden Natur und Landschaftsbild eine geschlossene Einheit, in die klar abgegrenzte, kompakte Ortschaften eingebettet sind. Weil das flache Land in der Vergangenheit jedem feindlichen Angriff offen preisgegeben war, mussten die Häuser eng zusammenrücken: dicht aneinander gereihte, manchmal gestaffelte Wohn- und Wirtschaftsgebäude der Anger- und Straßendörfer.

 

 

UNESCO Welterbe Übersichtskarte

Eine Vielfalt, wie selten wo ...

Die Region Fertő-Neusiedler See ist geologisch und geomorphologisch von einzigartiger Vielfalt geprägt. Der Neusiedler See ist der westlichste Steppensee Eurasiens. Die Region Neusiedler See weist in jeder Hinsicht eine große Vielfalt auf, geprägt von Schilf, Wasser und den in den Hügeln gelegenen Weingärten. Die Kulturlandschaft Fertő-Neusiedler See bildet ein grünes Herz im europäischen Städtedreieck Wien – Bratislava – Győr. Die regionalen Akteure sind sich der Notwendigkeit bewusst, eine nachhaltige Regionalstrategie zu erarbeiten, in der wirtschaftliche, soziale und ökologische Zielsetzungen gleichermaßen berücksichtigt werden.

 

Wir sind Welterbe!

Auf österreichischer Seite gehören Apetlon, Breitenbrunn am Neusiedler See, Donnerskirchen, Frauenkirchen, Gols, Illmitz, Jois, Mörbisch am See, Neusiedl am See, Oggau am Neusiedler See, Oslip, Pamhagen, Podersdorf am See, Purbach am Neusiedler See, Rust, Schützen am Gebirge, St. Andrä am Zicksee, St. Margarethen, Weiden am See und Winden am See zur Welterbe Region Neusiedler See.
Als Welterbe hat die Kulturlandschaft Fertő-Neusiedler See weltweite Bedeutung. In erster Linie ist die nachhaltige Entwicklung des Lebensraumes jedoch eine Initiative für die hier lebende Bevölkerung und unsere Gäste. Eine verstärkte Bewusstseinsbildung für das Welterbe ist eine zentrale Aufgabe des Welterbe Vereins.



Kontakt

Verein Welterbe Neusiedler See

Landhaus, Europaplatz 1
A-7000 Eisenstadt

Dipl.-Ing. Hannes Klein
Tel.: +43(0)2682/600-2531
Mobil: +43(0)664/8323412
E-Mail: office@welterbe.org
www.welterbe.org

Bilder (1)

Kontakt

Verein Welterbe Neusiedler See

Landhaus, Europaplatz 1
A-7000 Eisenstadt

Dipl.-Ing. Hannes Klein
Tel.: +43(0)2682/600-2531
Mobil: +43(0)664/8323412
E-Mail: office@welterbe.org
www.welterbe.org

Bilder (1)