HerbstGold
Festival in Eisenstadt 5. - 16. September 2018


Krieg und Frieden

„HERBSTGOLD – Festival in Eisenstadt“ heißt das neue Festival im Schlossquartier, das zum zweiten Mal vom 5. bis 16. September 2018 die Haydn-Stadt von ihrer schönsten, kulinarischsten und klangvollsten Seite präsentiert. 

 

Hundert Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs und nach Gründung der Ersten Republik in Österreich beschäftigt sich das zweite HERBSTGOLD – Festival in Eisenstadt 2018 mit dem zentralen Thema „Krieg und Frieden“.

Dabei spüren wir der Katastrophe und dem folgenden Umbruch um 1918 nach, aber auch früheren Kriegen und ihren Spuren in der für Eisenstadt wichtigen Musik. So haben Haydn und Beethoven die napoleonischen Kriege erlebt und sich zu den damit verbundenen Schrecken, aber auch Hoffnungen künstlerisch verhalten.

Der titelgebende Roman von Tolstoi erschien im Jahre 1812, drei Jahre nach Haydns Tod, während der napoleonischen Besetzung Wiens und ein Jahr bevor Beethoven „Wellingtons Sieg“ komponierte – eine bewegte Zeit mit Kriegen auch im Österreichischen Kernland.

Während des Zweiten Weltkriegs nahm dann Prokofjew in seiner großen Oper auf den Roman Bezug, indem er den Russlandfeldzug Napoleons und den Deutschen Überfall auf die Sowjetunion 1941 in Verbindung brachte.

So kreist das Festival musikalisch um Schrecken und Verherrlichung des Krieges sowie Sehnsucht nach Frieden, die in Haydns „Harmoniemesse“ zum Ausdruck kommt – und reflektiert 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs und der Gründung der Ersten Republik in Österreich Gefühle und Erinnerungen in der Musik.

Andreas Richter 
Künstlerischer Leiter HERBSTGOLD – Festival in Eisenstadt

 

zum Programm...

zum Onlineshop...

Folder zum Download...

 

 



Aktivitäten


Nach oben